Pecannuss<br>kerne

Pecannuss
kerne

Mild & natürlich

Die in Nordamerika beheimateten Nusskerne zählen zur Familie der Walnusskerne. Trotz ihres ähnlichen äußeren Erscheinungsbildes unterscheiden sich beide Schalenfrüchte grundlegend in ihrem Geschmack. Pecannüsse schmecken deutlich süßer und aromatischer und sind gerade deshalb bei Nussliebhabern sehr gefragt. Auch als besonders aromatische Zutat in verschiedenen Speisen lassen sich Pecannusskerne optimal verwenden. 

<
>

* Pflichtfelder

Lieferbar
Preis:
4,45 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 2-3 Tage

Lieferbar sofort lieferbar

4,45 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 2-3 Tage

Zutaten: Pecannusskerne

Allergiker-Info / Hinweise: In unserer Produktion werden auch andere Schalenfrüchte und Erdnusskerne verarbeitet.

Durchschnittliche Nährwerte pro 100g: Pro Portion:
  50g RM *
Brennwert in kJ (kcal) 3001 (729) 1501 (364) 18,20 %
Fett  72 g 36 g  51,40 %
  davon gesättigte Fettsäuren  5,6 g 2,8 g  14 %
Kohlenhydrate 4,4 g 2,2 g  0,80 %
  davon Zucker 3,4 g 1,7 g 1,90 %
Eiweiß 11 g 5,5 g 11 %
Salz ** 0,01 g 0,005 g 0,10 %

Die Nährwerte bei Naturprodukten unterliegen natürlichen Schwankungen.
* Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal) pro Portion.
** Der Salzgehalt ist ausschließlich auf natürlich vorkommendes Natrium zurückzuführen. Davon ausgenommen 
  sind Produkte, bei denen Salz in der Zutatenliste aufgeführt ist.

Herkunftsland:
Nordamerika

Pecannusskuchen

Zutaten für eine Tarteform, 26 cm Durchmesser:

250 g Mehl
75 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
160 g Butter
Mehl für die Arbeitsfläche
Butter für die Form

Zutaten für den Belag

250 g Zartbitterschokolade
100 g Zucker
100 g Honig
3 Eier

Außerdem

100 g Zartbitterkonvertüre
300 g Farmer's Snack Pecannusskerne
2 EL Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung:

1. Für den Teig das Mehl mit dem Zucker und dem Salz mischen, auf eine Arbeitsplatte häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen drumherum verteilen. Mit einem Messer sämtliche Zutaten krümelig hacken und mit den Händen rasch zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2. Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen und die gebutterte Tarteform damit auskleiden. Dabei einen Rand hochziehen, den Boden mit Backpapier bedecken, mit Hülsenfrüchten beschweren und im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten "blind backen". Zwischenzeitlich die Schokolade grob hacken und über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schmelzen.

3. Den Zucker mit dem Honig in einem Topf verflüssigen. Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Eigelbe leicht schaumig schlagen und die abgekühlte, noch flüssige Schokolade einrühren. Den Eischnee unterheben. Den fertigen Mürbteigboden aus den Ofen nehmen, den Sirup darauf verteilen, leicht fest werden lassen, dann die Schokoladencreme darüber streichen und im noch heißen Ofen weitere 20-25 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

4. Die Kuvertüre über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schmelzen, vom Herd ziehen, abkühlen lassen und in eine Papiertüre füllen. Die Pekannüsse auf kreisförmig auf der Tarte verteilen. Von der Papiertüre eine kleine Spitze abschneiden und die Zwischenräume der Nüsse mit der Schokolade füllen. Die Tarte mit Puderzucker bestauben und servieren.